Welche Täterschaftsformen gibt es im Strafrecht?

Die Definition des Täters im Strafrecht

Täter ist, wer Tatherrschaft hat.

Tatherrschaft hat derjenige, welcher mit eigenem Willen, die Tat durchzuführen das Geschehen dominiert.

Die Definition der mittelbaren Täterschaft im Strafrecht

(1) Als Täter wird bestraft, wer die Straftat selbst oder durch einen anderen begeht.

(2) Begehen mehrere die Straftat gemeinschaftlich, so wird jeder als Täter bestraft (Mittäter).

§ 25 Täterschaft Strafgesetzbuch (StGB)

Der mittelbare Täter nutzt einen anderen, den sogenannten

Mehr lesen*

*Durch Klick auf "Mehr lesen" öffnet sich gleichzeitig ein Fenster mit einem Partnerlink im Hintergrund. Sofern du mit diesem später etwas dort kaufst, werde ich daran beteiligt - ohne Mehrkosten für dich. Dafür bekommst du diesen Inhalt kostenlos. Auf manchen Browsern wird direkt zum Partnerlink weitergeleitet. Wechsle dann einfach hierhin zurück, dein kostenloser Inhalt wartet dann auf dich.
Wenn du das nicht möchtest, klicke nicht auf "Mehr lesen".

Schreibe einen Kommentar