Der Unterschied zwischen teleologischer und deontologischer Ethik

Deontologische Ethik

Die deontologische Ethik besagt, daß die Mittel, um ein Ziel zu erreichen ethisch vertretbar sein müssen. Das Ziel selbst muß nicht ethisch vertretbar sein. (Siehe auch Deontologie und Teleologie in der kantischen Ethik (Praktische Philosophie) (Deutsch) Taschenbuch von Christoph Bambauer**).

Teleologische Ethik

Wie auch bei der teleologischen Auslegung im juristischen Bereich geht es bei der Teleologischen Ethik darum, daß der Zweck

Mehr lesen*

*Durch Klick auf "Mehr lesen" öffnet sich gleichzeitig ein Fenster mit einem Partnerlink im Hintergrund. Sofern du mit diesem später etwas dort kaufst, werde ich daran beteiligt - ohne Mehrkosten für dich. Dafür bekommst du diesen Inhalt kostenlos. Auf manchen Browsern wird direkt zum Partnerlink weitergeleitet. Wechsle dann einfach hierhin zurück, dein kostenloser Inhalt wartet dann auf dich.
Wenn du das nicht möchtest, klicke nicht auf "Mehr lesen".

Ähnliche Thematik:  Kausal / Abstrakt - was versteht man unter dem Abstraktionsprinzip?

1 Gedanke zu „Der Unterschied zwischen teleologischer und deontologischer Ethik“

Schreibe einen Kommentar

Um den Inhalt zu teilen, einfach die Adresse weitergeben.